Verhandeln über Frieden für die Ukraine – wie kann das funktionieren?

Verhandeln über Frieden für die Ukraine

Wladimir Putin ist zu keinerlei Zugeständnissen bereit – das ist das ernüchternde Fazit des französischen Präsidenten Macron nach einem Telefonat mit seinem russischen Amtskollegen. Viele befürchten, dass Russlands Armee in der Ukraine jetzt noch brutaler vorgeht.

Trotzdem muss man davon ausgehen, dass der Westen irgendwann mit Putin tatsächlich auch verhandeln muss – zum Beispiel über einen Waffenstillstand. Ist das möglich? Und wie sollten die westlichen Teilnehmer dann vorgehen? Die Einschätzung von Thorsten Hofmann, Verhandlungs-Coach und Leiter des Instituts für Verhandlung an der Berliner Hochschule Quadriga, im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderator Christian Rönspies.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.swr.de zu laden.

Inhalt laden


Dieses Interview mit Verhandlungsexperte Thorsten Hofmann erschien bei „SWR AKTUELL“ am 01.03.2022 und ist hier abzurufen.


Zum Podcast »



Thorsten Hofmann, C4 Center for Negotiation

Thorsten Hofmann ist Lehrbeauftragter für wirtschaftliches und politisches Verhandlungsmanagement und Krisenkommunikation an der Quadriga Hochschule Berlin. Er leitet das C4 Center for Negotiation.

Weitere Artikel von Thorsten Hofmann
Zum Autorenprofil | Zum Institute C4| Zur Quadriga Hochschule Berlin